Posted on January 29, 2012

“Well, I guess it’s back to the perfume counter for me…”

Movie & Books

Es gibt Filme und es gibt Kultfilme, die wir in unser Herz geschlossen haben und die uns deshalb ein Leben lang begleiten werden. The Women aus dem Jahr 1939! unter der Regie von George Cukor ist so ein Film für mich, den ich mir jedes Jahr mindestens einmal immer wieder anschauen kann.

Die Handlung:

Sylvia Fowler (Rosalind Russell) erfährt von ihrer geschwätzigen Maniküre, dass der verheiratete Stephen Haines, immerhin Gatte ihrer “Freundin” und Cousine Mary, ein Verhältnis mit der Verkäuferin Crystal Allen (Joan Crawford) habe. Natürlich teilt sie das gleich ihrer Freundin Edith Potter (Phyllis Povah) mit. Die betrogene Gattin (Norma Shearer) erfährt es als letzte. Obwohl Marys Mutter (Lucile Watson) ihr zur Gelassenheit rät, überschlagen sich die Ereignisse aufgrund der “Anteilnahme” ihrer Freundinnen. Schließlich fährt Mary, begleitet von “Lämmchen” Peggy (Joan Fontaine kurz vor ihrem Durchbruch in “Rebecca”), nach Reno, um die Scheidung in die Wege zu leiten und trifft dort auf die Scheidungsexpertin Gräfin Flora DeLave (Mary Boland, “Verheiratet, geschieden, verheiratet, geschieden. L`amour! Das heißt Liebe auf Französisch.”), sowie die abgeklärte Miriam Aarons (Paulette Goddard). Knapp zwei Jahre später haben sich die Verhältnisse geändert. Einige scheidungswillige Frauen sind nun allein, andere zu ihrem Ehemann zurückgekehrt, wiederum andere haben erneut geheiratet oder sind auf dem Sprung, eine andere Beziehung zu beenden!!!

“It’s all about men” aber nicht ein einziger Mann taucht in dem ganzen Film auf, wie im richtigen Fauenleben, wenn wir am Telefon hängen, what’s up oder e-mail Nachrichten an unsere Freundinnen schreiben oder uns auf einen Latte treffen, um die letzten (Männer) Ereignisse der Woche zu besprechen. Ich bin so etwas wie ein Zitate-Junkie, deshalb würde ich am liebsten hier jetzt jeden einzelnen Satz aus dem zweistündigem Klassiker zitieren – meine kleine best of Auswahl.

Über wahre und falsche Feundinnen:

“Wenn sie sich nur entschließen könnte, sich scheiden zu lassen. Diese Ungewissheit ist schrecklich für ihre Freundinnen.”

Über Verführung:

“Thanks for the tip. But when anything I wear doesn’t please Stephen, I take it off.”

Kampf zwischen Ehefrau und Geliebter:

Crystal Allen:

“You noble wives and mothers bore the brains out of me. And I bet you bore your husbands, too.”

Mary Haines:

“You are a hard one.”

Crystal Allen:

“I can be soft on the right occasion.”

Über Stolz:

“Stolz ist ein Luxus, den sich eine Frau, die liebt nicht leisten kann.”

Über Falten:

“I hate to tell you, dear, but your skin makes the Rocky Mountains look like velvet.”

Über Liebe:

“Liebe schämt sich vor gar nichts.”

“Es ist niemals Schluss, solange du liebst.”

Wie geht’s weiter?

“Kinn hoch – am besten beide!”

www.youtube.com/watch?v=VD2uQzeZHzo

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Back to top