Monthly Archives

September 2011

Posted on September 26, 2011

Streetstyle Copenhagen

Rebel

Es ist stimmt schon, dass die Dänen einen coolen und sophisticated Lifestyle haben. So viele Frauen und Männer, die absolut stilvoll- und sicher gekleidet sind, sieht man sonst nur noch in Paris. Die Dänen sind ultra lässig, chic und clean und 0,0 aufgedonnert oder protzig! Für Streetstyle-Blogger ist Kopenhagen ein Motiv-Paradies, ich hätte hier die Kamera ständig klicken können. Ein Trend ist mir extrem bei den Frauen aufgefallen, alle tragen New Balance in Schwarz oder Schlamm und davon habe ich in keiner Zeitung gelesen. Ich wollte selbst welche shoppen in Schwarz aber keine Chance, alle ausverkauft in ganz Kopenhagen, es gab nur noch Gr. 37, nächste Lieferung wird Ende der Woche erwartet. Die diversen Verkäufer, mit den ich in mindestens 4 Sport- und Lifestyle Geschäften gesprochen habe, konnten mir auch nicht erklären, warum gerade jetzt die Frauen in Kopenhagen alle NB tragen. Mode liegt wirklich auch in der Luft und steht nicht nur in Magazinen!

Posted on September 25, 2011

Rent a Cykel

Rebel/ Travel

Seit 2 1/2 Tagen bin ich in Copenhagen auf den Beinen und habe bis jetzt alles zu Fuß abgeklappert! Das machen meine Füße einen weiteren Tag nicht mehr mit! Ich bin die typische Autofahrerin, die kaum etwas zu Fuß erledigt und dementsprechend habe ich Blasen an den Haxen, obwohl ich extra ausgelatschte Ballerinas mitgenommen habe. Hört auf eure alte Mutter und nehmt Blasenpflaster auf Städtereisen mit, am besten sind die von Compeed! Copenhagen ist eine absolute Fahrrad-City, kein Wunder, dass im Schaufenster von Kartell ein goldenes Fahrrad für 3.300 DK ausgestellt ist. In jedem Hotel hier kann man sich Räder tageweise ausleihen. Morgen werde ich den ganzen Tag wie ein richtiges danish girl durch die City cykeln, hurray!

 

 

Posted on September 25, 2011

Day Trip to Fredericksborg

Rebel/ Travel

Aller guten Dinge sind drei – heute habe ich einen Ausflug zum Schloss Frederiksborg unternommen. Das hieß, mit der roten S-Bahn nach Hillerod fahren und danach den Bus 303 nach Klosterveij. Als ich gegen 9.00 Uhr gestartet bin, war noch nicht abzusehen, was für ein schöner spätsommerlicher Septembertag es werden sollte, geradezu perfekt für einen Landausflug! Das bombastische Schloss ist Sitz des Nationalhistorischen Museums und sehr sehenswert, alte Bilder ohne Ende, Möbel, Klaviere, Kleider und Ritterrüstungen und sogar Wanduhren, die laut ticken. Wie alle Schlösser, ist es ziemlich düster und dunkel, kalt und muffig in den Räumen – nichts, wie raus in den Park! Obwohl ich sonst nicht unbedingt die große Spaziergängerin bin, bin ich durch den Barockgarten 2 Stunden gelaufen. Als ich die Touristenpaare und einheimischen Familien beim Sonntagsausflug so beobachtet habe, habe ich mich gefragt, besteht die Welt aus so wenigen alleinstehenden Frauen – wo sind die denn alle, zu Hause? Wie ich darauf komme? Ich muss ja nun so einige Verrenkungen anstellen, um mich selbst zu fotografieren und dann bemerke ich, wie mich alle anklotzen und das regt mich irgendwie auf! Anstatt mal zu fragen, ob ich Hilfe brauche – nein, es wird immer nur blöd geguckt. Erst in diesem Moment wurde mir heute bewusst, du bist allein. Aber, ich habe mir fest vorgenommen, sollte ich jemals wieder als “Paar” unterwegs sein und eine alleinstehende Frau müht sich ab, von sich ein schönes Urlaubsfoto zu schiessen, ich werde ihr sofort helfen! Na ja, und ich finde, dass mir noch ein ganz gutes Close-up gelungen ist, Frisur und Brille sind doch echt Jackie O. Look!

Posted on September 25, 2011

Celeb Beauty Secrets: Jessica Alba

Beauty/ Romantique

Jessica Alba is a stunner and I’ve always admired how she pulls off different hairstyles, looking gorge in each of them, whether it’s dark or blonde, long or short.

In her Beauty Routine, Jessica is simple, practical and organic:

Hair: “I like organic products if I can find them. I’m more into things that are hydrating and moisturizing, because I have dry, frizzy hair. When you get your hair worked on so much, one of the tricks is to always have a leave in conditioner or some sort of oil in your hair when you’re not working”

Make-up: “I like to wear tinted moisturiser with sunscreen. I’ve been obsessed with Revlon’s bronzer with a brush (Alba is a Revlon spokeswoman). They have a pinky one and a bronze one with a little shimmer. I usually don’t use mascara too much unless I’m looking really tired and puff-eyed. I curl my eyelashes and and brush a little mascara on the tips”.

Skin: “I have a good facialist. She does that thing that burns the bejesus out of my face for one second. And that’s one of the 80 steps she does. Her name is Shani Darden. When my skin’s really dry, I use La Mer. But I like Jurlique and Weleda for moisturizer and cleanser and a daily exfoliant”.

Body: “I make a concoction of different organic butters and oils and throw that on. Maybe I’ll throw in an essential oil here and there”.

Exercise: “I haven’t worked out consistently for a really long time.  I was supposed to work out today but it didn’t happen”.

What is your favourite Jessica style? Mine is the short brunette hair with the bang.

Posted on September 25, 2011

Madame de Maintenon

Love & Relationship/ Rebel

Meine Heldinnen suche ich immer wieder in der Vergangenheit, um von ihnen zu lernen. Sind Frauen ab 40 plus, ohne Kinder, ohne Mann, ohne Scheidung gesellschaftsfähig?
Madame de Maintenon hatte bereits die Menopause hinter sich als sie sich heimlich mit Ludwig XIV. vermählte, im Alter von 75 Jahren klagte sie bei ihrem Beichvater, dass der König jeden Tag mit ihr Sex haben wollte und das mehrmals am Tag! Die Geschichte von Madame gibt mir Vertrauen in die Zukunft und mein Schicksal, dass Beziehungsglück nicht nur der Jugend vorbehalten ist. In der Renaissance war der Maulbeerbaum ein wichtiges Symbol, weil er spät blüht und nur alle paar Jahrzente in voller Blüte!

 

Posted on September 24, 2011

Shopping Scene Copenhagen

Rebel/ Travel

Nach der Schlössertour habe ich mir die beiden Konsumtempel Magasin und Illum vorgenommen. Ich mag Kaufhäuser, meine aber nicht so etwas wie Karstadt sonder eher wie das KADWE in Berlin oder House of Fraser in London. Wenn ich sage “vorgenommen”, dann meine ich, dass ich wirklich durch alle Abteilungen schlendere von Bücher, Magazine, Home, Klamotten, Unterwäsche, Lebensmittel und Kosmetik. Sehr paktisch in diesem Fall mal keinen Mann im Rücken zu haben, der vielleicht drängelt oder entnervt ist vom Shopping. Meine Kaufhaus Session mit Cappuccino Pause hat nämlich 5 Stunden in Anspruch genommen. So, das war’s für heute, jetzt duschen, Abendbrot und noch einen Drink in der Bar SALT gegenüber.

Posted on September 24, 2011

Danish Royal Morning

Rebel/ Travel

Mein Hotel “Neptun” befindet sich direkt in einer Parallelstraße zu Schloss Amalienborg. Die Dänen scheinen Langschläfer zu sein, denn als ich um 9.30 Uhr die Skt. Annae Plads runter gelaufen bin, kamen mir nur ein paar wenige Touristen entgegen und die morgendliche Stille über der Stadt war fast unheimlich. Der Wohnort der königlichen Familie war To Do Nr. 1 in Sachen Royal Danish Tour. Mary & Frederick waren at Home, wie die Flagge auf ihrem Flügel signalisierte, Königin Margarethe war nicht zu Hause, sie bewohnt den Flügel direkt gegenüber. Mutter & Sohn können sich sozusagen in die Fenster schauen – haha. Direkt im Anschluss bin ich zu Schloss Rosenborg (Bild mit Karl Lagerfeld Sonnebrille) und habe im King’s Garden auf der Parkbank die Sonne genossen! Und damit war mein Royal Programm für heute beendet und der ShoppingTeil konnte beginnen.

Posted on September 24, 2011

Parisian Chic: The 5 essential handbag models

Bags/ Romantique

French style icon and “Parisian Chic” styleguide author Ines de la Fressange shows us in her book the 5 essential models of handbags. Here they are, with a Romantique and Rebel Twist:

“The big tote”

A great everyday friend is the big tote (e.g the Birkin bag from Hermès). Above Rebel wears a Birkinesque handbag that she actually nicked from our mum, a fake Hermes for “only” 1,500 EUR. Bargain compared to the original who costs 5,000 a pop!

The  Satchel bag:

The casual Satchel bag is for life! Usually rectangular shaped, but they also can come in a half moon shape and most of them belong to the it bag category.

The Straw Bag:

Your summer friend in the city a la Bardot in St Tropez!

The Lady handbag:

“A timeless classic in neutral shades (black, tan, natural). The Parisian will tell you hers belonged to her grandmother. But everyone knows she had it made to order chez Hermes”.

Timless classic handbag “Miss Viv” by Roger Vivier.

The Clutch:

“The essential evening accessory – or for daytime use if it’s big and soft enough”.

I’m wearing a pink ostrich leather clutch.

If I win the lottery – oversized Miu Miu clutch made of butter soft leather.

Posted on September 24, 2011

Tomboy Shoes

Rebel/ Shoes

Ein Mann mit schönen, gepflegten Händen und Penny Loafers aus Pferdeleder sammelt bei mir gleich Pluspunkte.
Ich trage sehr gerne Loafers, wenn ich mehr meine jungenhafte und intellektuelle Seite zum Ausdruck bringen möchte. Vor ein paar Jahren gab es noch keine Tomboy Shoes für Frauen, so wie heute. Deshalb habe ich mir mein erstes Paar Schuhe aus Pferdeleder vor ca. 5 Jahren von Allen Edmonds bei Budapester Schuhe in Gr. 39 in der Herrenabteilung gekauft!

Posted on September 23, 2011

First Day Copenhagen

Rebel/ Travel

Mein erster Tag in Kopenhagen geht langsam zu Ende. Am Nachmittag bin ich angereist, mit dem Taxi direkt zum Hotel Esplanaden aber das war überbucht – was nun? Wieder rein in’s Taxi und ein paar Straßen weiter, parallel zu Nyhavn konnte ich schlussendlich in ein anderes Hotel einchecken, alles ist wieder gut. Danach habe ich mich durch die Straßen treiben lassen, ohne ein bestimmtes Ziel und Eindrücke gesammelt rund um Ny Ostergarde und das Magasin. Deshalb sollen meine schönsten Bilder mit einem wunderschönem Nordlicht einfach für sich selbst sprechen.

Back to top